Pneumatik
Callback-Service

Nutzen Sie unseren Callback-
Service - wir rufen Sie zurück!

Bitte geben Sie uns einen
Vorlauf von ca. 2 Stunden.

Zum Formular

Pneumatik und Elektropneumatik in der Industrie

Möglichkeiten pneumatischer Systeme

ETS DIDACTIC GMBH Presse PneumatikIn der Papierindustrie, Textilindustrie, Metallindustrie, Mineralölindustrie, chemischen Anlagen, Bergbau und Hüttenwesen sowie der Holz- und Möbelindustrie wird vorzugsweise auf pneumatische Steuerungssysteme zurückgegriffen. Sehr häufig findet die Pneumatik auch in der Lebensmittelherstellung und in der Getränkeindustrie Verwendung. Dabei erfüllt sie in diesen Betrieben ein breites Anwendungsfeld. Weitere Nutzungsmöglichkeiten finden sich in Land- und Forstwirtschaft, der Wasserversorgung oder auch in Teilen der Weltraumtechnik und Kernforschung. Nicht zu vergessen sind die Bereiche Maschinenbau, Schweißmaschinen, Gießereimaschinen, Hebezeuge und Fördermittel, Druck- und Papiermaschinen sowie Umformmaschinen.

 

Das Trainingssystem im Überblick

 ETS DIDACTIC GMBH Pneumatik Elektropneumatik

 Lernziele der Pneumatik und Elektropneumatiksysteme

  • Funktionsweise von pneumatischen und Elektropneumatischen Bauelementen
  • Ermittlung von Bauelementen zur Lösung von unterschiedlichen pneumatischen Steuerungen
  • Montieren von pneumatischen Bauelementen mit anschließender Funktionskontrolle
  • Planung, Installation, Inbetriebnahme und Wartung von
  • pneumatischen steuerungstechnischen Systemen
  • Erstellung von pneumatischen Schaltplänen und
  • Logikplänen
  • Entwicklung von Prüfkriterien zur Funktionsprüfung Analyse und Bestimmung von Fehlern

Vorteile des Trainingssystems von ETS

Effizientes Vermitteln

  • Schneller Aufbau des Systems
  • Schneller Aufbau und Umbau der Versuche
  • Mobiles System für schnellen Standortwechsel
  • Keine zusätzliche Infrastruktur im Raum nötig

Ergonomie

  • Übersichtliche Systemkomponenten
  • Praxisgerechter Aufbau
  • Technisch abgestimmte Konzeption
  • Anwenderfreundliches Design

Sicherheit

  • Keine Verletzungsgefahr durch Quetschungen an pneumatischen Bauteilen
    des Systems

Einbindung anderer Systeme

  • Einbindung in Bussysteme
  • Hoher Industriestandard
  • Automatisierung

Ökonomie

  • Eigene Montage von Komponenten möglich
  • Stabile und langlebige Bauteile
  • Geringer Materialbedarf (kurze Verschlauchungswege)
  • Energieeffizienz

ETS DIDACTIC GMBH Pneumatik Elektropneumatik in der Ausbildung