Antriebstechnik
Callback-Service

Nutzen Sie unseren Callback-
Service - wir rufen Sie zurück!

Bitte geben Sie uns einen
Vorlauf von ca. 2 Stunden.

Zum Formular

Antriebstechnik

Industrielle Antriebstechnik

ETS DIDACTIC GMBH Antriebstechnik FrequenzumrichterDie industrielle Antriebstechnik unterliegt seit Jahren einem rasanten Wandel. Die technologische Entwicklung der kommunikationsorientierten und vernetzten Antriebstechnik stellt umfassende Anforderungen an die Kenntnisse des Fachpersonals. Dabei haben sich teilweise fundamentale Änderungen ergeben. Davon betroffen sind viele Bereiche der Antriebstechnik.

Zum Beispiel:

  • Elektrische Maschinen
  • Kommunikationsfähige Steuergeräte
  • Elektronisches Motormanagement
  • Geregelte Antriebe
  • Busfähige Umrichter
  • Überwachungseinrichtungen
  • Externe und integrierte Sicherheitsfunktionen
  • Industrielle Kommunikationssysteme
  • Servotechnik
  • Industrial Ethernet
  • PROFINET
  • IWLan

ETS DIDACTIC GMBH Antriebstechnik 2All diese Veränderungen stellen hohe Anforderungen an technisches Fachpersonal und erfordern ein fundiertes Training, um eine vorausschauende Handlungskompetenz zu erlangen.

Die Ausbildungskonzepte von ETS DIDACTIC zum Thema Antriebstechnik basieren auf absoluter Praxis- und Industrienähe. Das Ausbildungssystem Antriebstechnik besteht aus vielen einzelnen, kombinierbaren Komponenten wie z. B.:

  • Frequenzumrichter MICROMASTER 420
  • Frequenzumrichter G120
  • ET200S und Pro
  • Elektronisches Motormanagement EMM
  • Sanftanlauf, Direktstarter
  • Servoumrichter MoviDrive

 

ETS DIDACTIC GMBH - FrequenzumrichterLernziele:

  • Belastungsprüfungen an Gleichstrom-, Wechselstrom und Drehstrommaschinen durchführen
  • Kennlinienaufnahme von unterschiedlichen Motorentypen (DC, AC, Servo, Universal, Dahlander etc.)
  • Einstellung und Prüfung der Nenn- und Typenschilddaten im Motor- und Generatorbetrieb
  • Untersuchungen zum Überlastverhalten, Prüfung von Schutz- und Steuereinrichtungen
  • Antriebs- und Schutzfunktionen programmieren und prüfen, Störmeldungen interpretieren, Fehlersuche
  • Elektronische Frequenzumrichter EMV-gerecht anschließen und in Betrieb nehmen
  • Zentrales Bedienen und Beobachten am PC, Anschluss an Automatisierungssysteme über PROFIBUS, PROFINET
  • Projektierung, Aufbau und Inbetriebnahme eines Drehstromantriebs mit Asynchronmotor
  • Integration in automatisierte Anlagen über Feldbus
  • Parametrierung von Servoantrieben
  • Hochdynamisches Positionieren